Kampagne 2017: Schliesse den Kreis

Kampagne 2017

Jedes Jahr werden Zehntausende Tonnen wertvoller Rohstoffe aus alten Elektro- und Elektronikgeräten wiedergewonnen. Händler, Hersteller und Importeure, die für ihre Geräte die vorgezogene Recyclinggebühr (vRG) verlangen, unterstützen dieses nachhaltige System. Indem Sie als Kunde oder Kundin beim Kauf von Elektro- und Elektronikgeräten auf die vRG achten, tragen Sie dazu bei, dass das eRecycling in der Schweiz eine runde Sache bleibt.

Heute werden schätzungsweise 95 Prozent der ausgedienten Elektro- und Elektronikgeräte in der Schweiz fachgerecht entsorgt. Das ist ein Rekord in Europa. Möglich wird diese Leistung, weil über 600 Hersteller, Händler und Importeure bereits beim Verkauf eines Geräts die vorgezogene Recyclinggebühr (vRG) einfordern. Unter anderem ermöglichen sie damit ein dichtes Netz von SENS-Sammelstellen. Dort können Sie Ihre ausgedienten Geräte kostenlos und bequem zurückbringen.

Leider sind nicht alle Hersteller und Importeure bereit, die vorgezogene Recyclinggebühr (vRG) zu erheben und damit ihren Beitrag zu einem nachhaltigen Stoffkreislauf zu leisten. Eine Studie der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) schätzt, dass dem Recyclingsystem dadurch jährlich mehrere Millionen Franken entgehen. 

Mit dieser Kampagne wollen wir Sie dazu motivieren, Ihre Geräte bei SENS-Partnern zu kaufen und so – mit Bezahlung der vorgezogenen vRG – eine fachgerechte Entsorgung ausgedienter Elektro- und Elektronikgeräte mitzufinanzieren. Hier geht es zur Microsite.